ÖPNV Senzig - Vorhaben / Vorschläge

17.03.2016 - Voll verarscht! Senzig soll(te) abendliche Busverbindung bekommen!

Auch mit dem Fahrplanwechsel zum 13.12.2015 wurde die Maßnahme nicht umgesetzt! Es gibt keine öffentliche Information WANN das konkret erfolgen soll! Zuständig für die Umsetzung der Maßnahme ist der Landkreis Dahme-Spreewald.

Der Kreistag beschäftigte sich in der Sitzung am 15. April 2015 u.a. mit dem Nahverkehrsplan ÖPNV LDS 2015 – 2020.

Die Stadt Königs Wusterhausen hatte den Hinweis eingebracht, nach 20 Uhr Abendverbindungen nach Senzig einzurichten. Dieser Hinweis ist jetzt als Maßnahme vorgesehen. Wann die konkrete Umsetzung erfolgt ist derzeit aber noch nicht bekannt.

Am 18.01.2016 wurde diesbezüglich mündlich und schriftlich in der Einwohnerfragestunde des Ortsbeirates Senzig angefragt. Die Anfrage ist registriert. Ein auf meine Frage bezug nehmendes Antwortschreiben durch die Stadtverwaltung ist jetzt, nach über 8 (!) Wochen, erfolgt! Meine Frage WANN die konkrete Umsetzung erfolgt, ist darin allerdings nicht beantwortet. "Eine verbindliche Information gibt es bisher dazu nicht. Nach Auskunft der Regionalen Verkehrsgesellschaft wird die Einrichtung einer abendlichen Buslinie in diesem Jahr noch nicht erfolgen.", lautet die Mitteilung der Stadtverwaltung Königs Wusterhausen.

In der Ortsbeiratssitzung vom 21. März 2016 habe ich gebeten entsprechend der Fragestellung vom 18.01.2016 Auskunft zu erteilen, WANN die Maßnahme umgesetzt wird.

Eine Antwort darauf ist mir am 31. Mai 2016 zugegangen. Meine Nachfrage wurde durch die Stadtverwaltung Königs Wusterhausen wie folgt beantwortet: "Lt. Rücksprache mit der Regionalen Verkehrsgesellschaft kann ein konkreter Termin derzeit noch nicht benannt werden. Frühestens im 2. Halbjahr 2017 ist die Einrichtung einer abendlichen Busverbindung möglich."

 

17.03.2016 - Buslinie nach bzw. durch Senzig-Waldesruh

Mit Bezug auf die Einrichtung einer Buslinie, die nach bzw. durch Waldesruh fährt, teilte die Stadtverwaltung auf Anfrage mit, dass das bisher an der fehlenden Wendemöglichkeit für Busse scheiterte und, dass in die Planungen der Stadt zum Ausbau der Ortsteilverbindungsstraße zwischen Senzig-Waldesruh und Zeesen-Körbiskrug die Frage der Buslinienführung einbezogen wird.

 

24.11.2014 - Schneller in Berlin

Am 20. November 2014 wurde der neue Fußgängertunnel am Bahnhof Königs Wusterhausen geöffnet. Damit verkürzt sich, aus Senzig kommend, der aktuelle Weg zur S-Bahn um ungefähr einen halben Kilometer bzw. um cirka 10 Minuten. Auch die lästige "Asthmatreppe" muss nicht mehr überwunden werden. Fahrstühle zu den Bahnsteigen erleichtern insbesondere Behinderten und Personen mit Kinderwagen oder schwerem Gepäck den Zugang. Eine tolle Sache!

Nun ist zu hoffen, dass die neuen Zugänge nicht durch Schmiererein verunstaltet und die technischen Anlagen nicht mutwillig zerstört werden.

Wenn es der Lübbener Kreisverwaltung, als Träger des  öffentlichen Personennahverkehrs, zusammen mit der Königs Wusterhausener Stadtverwaltung, jetzt auch noch gelingen würde, von der neuen stylischen Busstation an der Ostseite des Bahnhof, in den frühen Morgenstunden, in den Abend- und Nachtstunden sowie an den Wochenenden  zusätzlich Busverbindungen nach oder über Senzig einzurichten, wäre die Sache wirklich rundum gelungen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0